PRESSE

LE FREYSCHUTZ

Spannend neu gesehen… In der Wolfsschlucht, wo sich Irrationalität und bedingungsloser Siegeswille treffen, werden auch die Kugeln gegossen für spätere Weltkriege- eine grandiose Bild-Metapher… Ein Freischütz, der alles andere ist als die routinierte Abwicklung eines sicheren Opern-Kassenhits.    

OPERNWELT

Exzellente Personenführung.    

OPERNNETZ.DE

Das Zusammenspiel von Musik und Inszenierung motiviert auch die grandiosen

Sänger zum Experiment.    

www.16vor.de

CHERUBINO

Es war Oper zum Anfassen und zum Mitmachen. Die Kinderaugen leuchteten beim Hinausgehen und auch den Erwachsenen sah man an, dass es ihnen gefallen hatte.    

BÜHNENZEITUNG.DE

Von Regisseur Lutz Schwarz wird der „Figaro reloaded" für kleine Leute gegeben, auf 5 Akteure eingekocht und gut gelaunt nacherzählt… Das Verwirrspiel gedeiht in Koloratur und Couleur prächtig dank der knisternden Spielfreude der Akteure und ganzer Familienclans im Parkett, die freudig mitgehen.    

NÜRNBERGER NACHRICHTEN

 

ZAUBERFLÖTE

Mozarts „Zauberflöte“, auf 90 Minuten gekürzt, verständlich für Kinder und trotzdem unterhaltsam auch für Erwachsene, künstlerisch zeitgemäß. Das Theater Trier hatte sich einiges vorgenommen. Das Ergebnis war es wert, ist konsequent und mutig und es funktioniert… Ach, wenn doch manch „Erwachsenen-Zauberflöte" mit solch frecher Leichtigkeit über die Bühne käme.    

TRIERER VOLKSFREUND

 

DIE ZAUBERFLÖTE

Inszenierung und Mitwirkende überzeugten auf ganzer Linie. Stehende Ovationen. Nach fast vier Stunden war die Premiere zu Ende gegangen, mit professionellem Können. Mit leichter Hand, ironisch augenzwinkernd dreht Lutz Schwarz das Märchen von hellen und dunklen Mächten auf den Kopf, hinterfragt tradiertes Rollenverständnis und Hierarchien… Ein glücklicher Abend!

WESTFALENPOST

 

LE CANTATRICI VILLANE

Absolut gelungen ist diese Kooperation zwischen dem Theater Erfurt und der Hochschule für Musik

Franz Liszt Weimar. Das Premierenpublikum bedankt sich schon mal mit nicht enden wollendem Applaus. In der Regie von Lutz Schwarz singen Absolventen und Studierende der Hochschule (unter der musikalischen Leitung von Juri Lebedev, es spielt das Hochschulsinfonieorchester), dass es durchweg eine wahre Freude ist… eine turbulente Komödie mit Charme und Witz.   OSTTHÜRINGISCHE ZEITUNG

 

HÄNSEL UND GRETEL

Die Knusperhexe verstand es meisterhaft, das Publikum in ihren Bann zu ziehen... Köstlich verhext.    

THÜRINGER ALLGEMEINE

REVIVAL TURANDOT

Brave and bold… Not only matches but surpasses the heights scaled by recent productions of Macbeth and Salome

THE SUNDAY TIMES

Northern Ireland Opera’s Turandot is stunning

THE IRISH NEWS

Bold, brash and brutal, this is a memorable Turandot

THE IRISH TIMES

With this co-production of Turandot with Nuremberg and Toulouse, Northern Ireland Opera makes plain its ambitions to be an international force… it will fill you with awe

THE STAGE

DIE SCHULE DER FRAUEN

Rundum gelungen! … Die szenische Darbietung in der Regie von Lutz Schwarz ist pfiffig, hat Geist und Witz. Das buffa wird großgeschrieben, die Darsteller können sich austoben bis zur Drall- und Derbheit. In der Personenführung hat Schwarz ein glückliches Händchen, das Miteinander gelingt ausgezeichnet… Ein Fest für Auge und Ohr.    

HAMBURGER ABENDBLATT

Langsam sollte sich die Hamburgische Staatsoper wegen der Konkurrenz Sorgen machen. Pöseldorf erlebte jetzt eine phänomenale Premiere der Opera Buffa… Mit immer neuen Regieeinfällen hinterfragt Schwarz das schablonenhafte Komödienmuster, unterstützt von einem grandiosen Sängerensemble. Hingehen!    

HARBURGER NACHRICHTEN

Das ist ein Textabschnitt. Klicken Sie hier, um Ihren eigenen Text hinzuzufügen und zu bearbeiten.